Gash Privatvermittlung

 

Details


Tiername Gash
Rasse
Geschlecht männlich
Geburtsdatum ca. 2014

Beschreibung


Wir suchen leider ein neues, passendes Zuhause für unseren Gash.

Erst Anfang Oktober kam Gash in unser Leben. Uns wurde zwar mitgeteilt, dass er rassebedingt ein Sturkopf ist, jedoch wurde uns nichts vom Beißen gesagt. Wir haben in den vergangenen Wochen unser Leben komplett auf den Kopf gestellt, aber weder wir, Gash, noch die beiden Katzen können so weiterleben. Wir sind nicht die geeigneten Halter.

Vergangenheit: Soweit wir wissen, blieb er in seinen ersten 3 Lebensjahren beim Züchter, verweilte im Zwinger und diente als Deckrüde. Daraufhin lebte er dann 4 Jahre bei seinem ehemaligen Frauchen. Dort kam es angeblich nie zu Beißvorfällen und er lebte glücklich mit einer Katze in der Wohnung. Der einzige Grund der Abgabe war die lange Zeit, die er allein zuhause bleiben musste, während sie arbeiten war.

Unsere Probleme: Zuallererst kommen wir zu unserem Draußen-Problem. Gash ist sehr gestresst. Wenn er nicht seinen Willen bekommt, beißt er zuerst in die Leine und geht dann über in die Hand, die die Leine hält. In dem Moment reagiert er auf keine Kommandos und wir können ihn nur durch Ablenkung beruhigen. Ein Ball, den er beim Laufen trägt und dran kauen kann, entspannt ihn, wodurch er nicht nur ruhiger läuft, sondern auch seine Übersprungshandlungen sehr gut vorbeugt. Ein Maulkorb schützt uns am besten, jedoch kann er dann seinen Ball nicht tragen und ist wieder stark gestresst. Nun zu unseren Drinnen-Problemen. Der angeblich Katzenliebende Hund, mag keine Katzen. Trotz sehr sachtem Heranführen greifen sie sich bei fast jedem Kontakt gegenseitig an. Ein Türschutzgitter dazwischen reicht nicht aus, wodurch wir die Tiere permanent räumlich getrennt haben müssen. Leider kommen dadurch die Katzen zu kurz und sind fast die gesamte Zeit allein in einem Raum gesperrt.

Gash geht gern ins Bett oder auf das Sofa. Wenn wir es ihm verbieten oder wir ihm das Kommando geben runterzugehen, schnappt er zu. Er peilt dabei Hände sowie Arme an. Darf er nachts nicht bei uns sein, jault er stark. Lassen wir ihn zu uns, bekommen wir keinen Schlaf.

Gash ist sehr sensibel, liebt Streicheleinheiten und seine Bälle über alles. Er sucht ständig den Kontakt zu anderen Menschen und lässt sich selbst von Fremden anfassen. Hauptsache er bekommt seine Aufmerksamkeit. Mit anderen Hunden funktioniert der Kontakt je nach Sympathie, jedoch akzeptiert er keine anderen Hunde mit im Haushalt. Er kann ein paar wenige Stunden allein sein. Er ist vollständig geimpft, gechipt und er hat einen europäischen Heimtierausweis.

Wie Sie sehen, sind wir leider sehr überfordert mit ihm, weshalb es auch für Gash das Beste ist, wenn er zu Menschen kommt, die geeignet sind. Wir kommen seit Oktober zu kaum Schlaf und sowohl die Katzen als auch das Frauchen haben Angst entwickelt, was die Situation für Gash noch schlimmer macht.

Falls Sie die entsprechende Erfahrung und die notwendige Zeit und Platz haben oder jemanden kennen, dann rufen Sie uns bitte an.

016098875719

Weitere Fotos




Eingestellt am: 2023-01-09 02:42
Letzte Änderung: 2023-01-09 02:42